Walter Meierjohann  
   
Regisseur  
   

Produktionen

 
Biografie  
Kontakt  
zurück  
  english  

 

BIOGRAFIE

Walter Meierjohann, ist Associate Director am Young Vic Theatre in London.

Er wurde 1971 als Kind deutscher Eltern in Amsterdam geboren, hat seine Kindheit und Jugend in den USA und den Niederlanden verbracht.

1995 bis 1999 Studium der Regie an der HfS Ernst Busch in Berlin, mit einem Auslandsjahr an der Universität Oxford.

Erste Regiearbeiten als Hausregisseur am Theaterhaus Jena, u.a. BAAL; weitere Stationen waren freie Arbeiten am Volkstheater Rostock u.a. DER ZERBROCHENE KRUG; Theater Luebeck MARIA STUART, dem Staatstheater Mainz TOD EINES HANDLUNGSREISENDEN, Staatsschauspiel Dresden u.a. EINES LANGEN TAGES REISE IN DIE NACHT, dem POSK Theatre in London, den Sophiensaelen und dem Maxim Gorki Theater AMOUR FOU in Berlin.
Er inszenierte fuer Peter Stein DAS LANGE WEIHNACHTSMAHL in der Berliner Arena.
2003 wurde seine Inszenierung von den GERECHTEN für das Impulse-Festival nominiert.

Von 2004 bis 2005 war er künstlerischer Leiter des Neubau, im Staatstheater Dresden, wo er seitdem 2 Inszenierungen pro Spielzeit übernahm. Seine Inszenierung von TINTENHERZ (Funke) bescherte dem Staatsschauspiel die beste Besucherstatistik seit 15 Jahren.

Neben seiner Theaterarbeit hat Walter Meierjohann Hörspiele fuer den Sender rbb inszeniert, Theaterstücke und Drehbücher uebersetzt und als Dozent an der HfS Ernst Busch gearbeitet.
In der Oper arbeitete er zweimal als Assistent von Klaus-Michael Grueber, bei AIDA Nederlands Opera, Amsterdam und bei DON GIOVANNI Ruhrfestspiele.

Seit Oktober 2007 arbeitet Walter Meierjohann als International Associate Director am Young Vic Theatre in London.

Im Herbst 2008 inszenierte Walter Meierjohann die europäische Premiere von IN THE RED AND BROWN WATER (Tarell McCraney) auf der grossen Bühne des Young Vic.

Im Fruehjahr 2009 inszenierte er die preisgekrönte Schauspielerin Kathryn Hunter in KAFKA’s MONKEY (eine Bearbeitung von Franz Kafka's Bericht für eine Akademie.

Diese Produktion wurde im Anschluß an die sehr erfolgreiche Londoner Premiere nach Sydney (Sydney Theatre Company), Melbourne (Malthouse Theatre) und Athen (Attiki Festival) eingeladen.

zurück